Nur ein Foto – oder doch mehr? Infoveranstaltung zur Gesundheitskarte

Die gesetzlichen Krankenkassen fordern derzeit ihre Versicherten auf, Passfotos einzusenden. Sie sollen auf die neuen Gesundheitskarten aufgebracht werden, um “Missbrauch” zu verhindern. Zugleich wird mit Riesenaufwand eine zentrale Telematikinfrastruktur aufgebaut, zu der die Karten den Zugang eröffnen sollen. Auf zentralen Servern sollen möglichst alle Daten aller Versicherten gespeichert werden. Dies würde unbegrenzte Möglichkeiten der Auswertung eröffnen.

Wolfgang Linder, ehemaliger stellvertretender Datenschutzbeauftragter Bremen, jetzt Komitee für Grundrechte und Demokratie und Aktion “Stoppt die e-Card”, gibt eine kurze Einführung in das Interessensgemenge hinter der neue Gesundheitkarte. Der Schwerpunkt der Veranstaltung wird aber auf Kampagnen und möglichen Gegenstrategien liegen. Was tun, wenn die Kasse mein Foto fordert?